Programm

Es gibt zwar ein bewährtes Rahmenprogramm, dennoch ist jedes unserer Praktika einzigartig.

An den ersten zwei Tagen erfahren die Praktikanten mehr über das KIT, die Informatikfakultät, die aktuelle Forschungsprojekte und das Studentenleben. Die studentische Betreuer und wissenschaftliche Mitarbeiter sprechen aus eigener Erfahrung über Ihre Arbeit, Studienmöglichkeiten und Berufsaussichten.

Als durchgängiges Projekt für die gesamte Woche lernen die Schüler die objektorientierte Sprache Java kennen und setzen ihre eigene Internetseite mit Hilfe eines Redaktionssystems Typo3 um. Programmiererfahrung wird dabei nicht vorausgesetzt.

Für drei Tage gehen die Praktikanten dann in die Partnerunternehmen und arbeiten mit Leuten vor Ort. Dabei können sie nicht nur den Profis über die Schulter schauen und alle Fragen zu Ihrer Tätigkeit stellen, sondern auch gleich in aktuellen Projekten praktische Erfahrungen sammeln und die jeweilige Unternehmenskultur kennen lernen.

Am letzten Praktikumstag präsentieren die Schüler die Ergebnisse der Woche. Zur Präsentation werden alle Betreuer, Mitarbeiter, Partner und beauftragte Lehrer eingeladen. Dadurch bekommt das ganze verantwortliche Team ein direktes Feedback zur Gestaltung des Praktikums.